LogoAsskur.png

Geschäftsführerversorgung

Zukunftsfähige Versorgung für Sie

Gerade bei den Geschäftsführern spielt die betriebliche Altersversorgung (bAV) eine sehr große Rolle, da sie zum einen aus der gesetzlichen Rentenversicherung noch weniger – gemessen an ihrem Verdienst in der aktiven Zeit – zu erwarten haben als ihre Mitarbeiter und zum anderen sich für diese Personengruppe erheblich größere Spielräume ergeben. Je größer die Spielräume aber auf der einen Seite sind, um so größer ist – zumindest aus Sicht der Finanzämter – auch die Gefahr von Missbrauch. 

Geschäftsfrau
Im Freien Business-Meeting

Pensionszusagen,

der Königsweg

Pensionszusagen bieten die beste Möglichkeit, größere Rückstellungen für die Altersversorgung steuerwirksam zu bilden. Es besteht eine enge Bindung zur Bilanz des Unternehmens. Gleichzeitig stellen sie aber eine wichtige Säule für die angemessene Versorgung des Geschäftsführers im Alter dar.

  • Besondere Gestaltungsmöglichkeiten

  • Erhöhter Versorgungsbedarf bei Selbständigen

  • Gute Gestaltungsmöglichkeiten

  • Solide Rückdeckung von elementarer Bedeutung

  • Korrektur und Sanierung von fehlerhaften Pensionszusagen

  • Zusammenarbeit mit Steuerberatern

Mehrstufige Versorgungsmodelle

Oft beginnen Unternehmer für ihre eigene Versorgung mit der ganz normalen Direktversicherung, jedoch mit verbesserten Anlagemöglichkeiten. Je nach Bedarf und Belieben kann dann mit der Unterstützungskasse und/oder der Pensionszusage aufgestockt werden. 

Oft wird in den Durchführungswegen die Kapitalanlage vernachlässigt, dabei macht sie einen großen Teil des Erfolges aus.

Wir beherrschen die Klaviatur und stimmen das auf Sie zugeschnittene Konzept zusammen mit Ihnen und Ihrem Steuerberater ab.

Mehrschichtiges Eis